Vor wenigen Tagen hat eine liebe Freundin von mir einen tollen kleinen Jungen zur Welt gebracht!
Und das schreit total nach einer Torte. Vor allem weil sie lange Zeit in der Schwangerschaft kaum noch Zucker essen durfte. Um das freudige Ereignis gebührend zu feiern habe ich mir also Gedanken über eine schöne Torte gemacht.

Da die beiden frischgebackenen Eltern riesen Panda Fans sind war klar es muss etwas mit den schwarz-weißen Bären zu tun haben. Die Liebe zu den Pandas geht so weit ,dass sie sogar ihr kleines Bärchen fast Björn genannt hätten. Du fragst dich jetzt was hat Björn mit einem Panda zu tun? In Skandinavien heißt der Panda Bambus-Björn. Ist das nicht der beste Tiername überhaupt?

Ein Panda für Baby Kamil

Also war klar es wird eine Panda Torte. Und weil die Neumama ein Schokofan ist, stand auch schnell fest, wie die Torte gefüllt werden sollte. Also habe ich mich für klassiche Schokoböden mit einer Schokocreme entschieden. Umhüllt ist die Torte mit einer Buttercreme und Eiswaffelröllchen, die mich irgendwie an Bambus erinnert haben. Um diesen Eindruck zu unterstützen habe ich noch frei Hand einige Bambusblätter aus grünem Fondant geformt. Der Panda ist aus Blütenpaste und ich habe ihn schon einige Tage vorher gefertigt, damit er ordentlich durch trocknen kann. Wenn du Interesse an der Anleitung für den Panda hast, dann schreibe mir und ich veröffentliche diese dann gerne hier auf dem Blog.

Panda-Torte

Für liebe Freunde von mir habe ich zur Geburt ihres ersten Kindes eine Pandatorte gezaubert. Eine perfekte Idee für alle Panda-Fans. 

Zutaten
Tortenböden
  • 200 g Zucker
  • 125 ml Wasser heißes
  • 4 Eigelb
  • 4 Eiweiß
  • 100 g Mehl Type 405
  • 100 g Speisestärke
  • 1 Pck. Backpulver
  • 2 EL Kakaopulver
Schokofüllung
  • 4 EL Kakaopulver
  • 4 EL San-apart zum Sahnesteifen Küchle
  • 2 EL Zucker
  • 800 ml süße Sahne
Buttercreme
  • 250 g Butter
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Beutel San Apart
  • 400 g Milch
Anleitungen
Tortenböden
  1. Heize den Ofen auf 180 °C Ober-Unterhitze vor.

  2. Löse den Zucker im heißen Wasser auf und rühre ihn kurz zum abkühlen.

  3. Schlage die vier Eiweiß separat zu Eischnee.

  4. Rühre die vier Eigelb nach und nach unter das Zuckerwasser und schlage sie gut auf.

  5. Siebe das Mehl, Speisestärke, Backpulver und den Kakao unter die Eigelbmasse und hebe vorsichtig den Eischnee unter.

  6. Kleide einen Backrahmen mit Backpapier ein oder verwende eine eingefettete Springform.

  7. Fülle den Teig in die Form und backe ihn 25 min. im Ofen. Teste mit der Stäbchenprobe, ob der Boden durch ist.

  8. Lass den Kuchen abkühlen und teile ihn danach in 4 Böden. Alternativ kannst du den Teig auch auf zwei Formen aufteilen und diese dann halbieren. Dann verringert sich die Backzeit.
Füllung
  1. Sahne schaumig schlagen. Kakaopulver, San-apart und Zucker miteinander vermischen, in dei Sahne einrühren und die Sahne steif schlagen.
Buttercreme
  1. Vermische das San apart mit dem Vanillezucker und rühre es mit der Milch glatt. Gib die Mischung löffelweise unter die Butter und verrühre alles.
  2. Färbe die Buttercreme mit Lebensmittelfarben ein. Ich habe die Wilton Gelfarbe in grün verwendet, um eine Grasoptik zu schaffen.
Zusammensetzen der Torte
  1. Lege den ersten Boden in einen Backrahmen und bedecke ihn mit der Schokocreme. Verfahre so weiter bis zum vierten Boden, der als Deckel dient.
  2. Umhülle die Torte rundherum mit der grünen Buttercreme.
  3. Verziere die Torte mit Bambusblättern aus Fondant und dem Panda aus Blütenpaste. Ich habe zusätzlich den Namen des neuen Erdenbürgers aus Fondant ausgestochen und auf der Torte drapiert.

Du möchtest die Anleitung zu diesem süßen Panda, um ihn nachzumachen? Dann schreib mir gerne, dann veröffentliche ich sie hier auf dem Blog.

Viel Spaß beim Nachmachen!