Käsekuchen und ich – das war nicht immer große Liebe. Aber seit ich das weltbeste Rezept gefunden habe, liebe ich diesen Klassiker.

Früher habe ich Käsekuchen ausschließlich von meiner Mama gegessen. Ich hätte mir in einer Bäckerei oder auf einem Geburtstag nie diese Sorte ausgesucht. Aber dann habe ich vor einigen Monaten dieses Rezept gefunden und hatte eine Käsekuchen Offenbarung.

Käsekuchen gibt es ja in unzähligen Varianten. Ich esse am liebsten die ganz klassische Art mit buttrigem Mürbeteig und einer leckeren Quark Füllung.

Ich hoffe, dass ich dich als Käsekuchen Liebhaber mit dem Rezept überzeugen kann oder damit bekehren kann diesen Kuchen ab jetzt zu lieben.

Käsekuchen

Dieser Käsekuchen ist für mich der weltbeste und hat mich zum Käsekuchen Liebhaber gemacht.

Zutaten
Für den Teig:
  • 250 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Ei
  • 80 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 g kalte Butter
Für die Füllung:
  • 200 g gekühlte Sahne
  • 4 Eier Größe M
  • 240 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 kg Magerquark
  • 2 Päckchen Vanille-Puddingpulver
  • 250 ml Milch
  • 2 EL Zitronensaft
Anleitungen
  1. Heize den Ofen auf 170 °C Ober-/ Unterhitze vor.
  2. Gib Mehl, Backpulver, Ei, Zucker und Salz in eine Schüssel. Gib die Butter in Flöckchen dazu und verknete alles zu einem glatten Teig und rolle ihn zu einer Kugel.
  3. Umhülle den Teig mit Frischhaltefolie und lege ihn für 30 Minuten in den Kühlschrank.
  4. Streiche eine Springform (26 cm Ø) mit Butter aus und bestäube sie mit Mehl.
  5. Schlage für die Füllung die Sahne steif.
  6. Verrühre die Eier, den Zucker und Vanillezucker miteinander.
  7. Gib Quark, Puddingpulver, Milch und Zitronensaft hinzu und rühre alles unter.
  8. Hebe die Sahne vorsichtig unter.
  9. Rolle den Teig rund aus und lege ihn in die Form. Forme aus Teigschlangen den Rand. Steche den Teig mit einer Gabel mehrmals ein.

  10. Verteile die Füllung auf dem Teigboden.
  11. Backe den Käsekuchen für ca. 60–70 Minuten im Ofen. Wenn der Kuchen in der MItte noch etwas wackelt und außen fest ist, ist er perfekt.
  12. Schalte den Ofen aus, klemme einen Kochlöffel in die Ofentür und lass den Kuchen 30 Minuten im Ofen auskühlen.
  13. Nehme ihn aus dem Ofen und lasse ihn weiter im Kühlschrank abkühlen.
  14. Nach der Backzeit Ofen ausschalten und Käsekuchen darin abkühlen lassen.

Dir hat die Blitz Tomaten Tarte den Feierabend versüßt?
Dann freue ich mich wenn du mir in den Kommentaren davon erzählst.

Viel Spaß beim Nachmachen!